nr-tierschutz–slide1

Hunde leben uns vor, was uns so oft fehlt: Radikale Gegenwärtigkeit. Und Hunde erhöhen die Grundtemperatur unseres Lebens.

Liebe fürs Leben

Liebe fürs Leben – Tierschutzunterricht für Schulkinder

Für viele Kinder ist ein eigenes Haustier ein Herzenswunsch. Um die Kids für die Verantwortung zu sensibilisieren, die mit der Anschaffung von Hund, Katze oder kleinem Heimtier verbunden ist, engagieren sich der Tiernahrungshersteller PURINA und der Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V. (bpt) gemeinsam in dem Projekt „Liebe fürs Leben – Tierschutzunterricht für Schulkinder“. Im Rahmen der Initiative führen die projekteigenen Tierschutzlehrerinnen von PURINA sowie Tierärzte des bpt kostenlos Unterrichtsstunden an Grundschulen durch. Ziel ist es, den Nachwuchs für die Achtung und den Schutz von Hund, Katz & Co. sowie deren natürliche Bedürfnisse empfindsam zu machen und sie über artgerechte Tierhaltung aufzuklären. Die Basis für den Unterricht bilden zielgruppengerechte Materialien, die in Kooperation mit Tierärzten und Pädagogen entwickelt wurden.

Macht die Kleinen zu großen Experten in Sachen Tierschutz

Woher stammt die Freundschaft zwischen Mensch und Tier? Welche unterschiedlichen Bedürfnisse haben Kaninchen, Meerschweinchen, Katzen oder Kanarienvögel? Und was können wir von Tieren lernen? Diese und viele weitere Fragen sollen im Rahmen des Unterrichts geklärt werden. Die eigens engagierten Tierschutzlehrerinnen vermitteln die Themen kindgerecht, spannend und spielerisch. Und auch die Tierärzte des bpt geben im Unterricht gerne ihr Wissen an die Kinder weiter. Dazu gehören auch praktische Tipps, z.B. wie man sich gegenüber einem fremden Hund auf der Straße verhält oder wie man sich einer Katze richtig nähert.

Als Grundlage für die Schulstunden dienen liebevoll gestalteten Arbeitsmaterialien, die mit modernen, emotionalen Illustrationen, kleinen Forscheraufträgen, einem Wissensquiz sowie den wichtigsten Tierfreunde-Regeln die Neugier und Lernfreude der Kinder anregen sollen. Am Ende steht eine Tierschutz-Urkunde, die das erfolgreiche Lernen belohnt.

„Als Tierärzten liegt uns das Wohl von Haustieren natürlich besonders am Herzen“, erklärt Dr. Siegfried Moder, Präsident des bpt. „Häufig sind wir der erste Ansprechpartner für Tierbesitzer bei allem, was ihre Lieblinge betrifft. Daher kennen wir die klassischen Fragen der Halter, bei denen wir immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen. Information und Aufklärung sind das A und O einer lebenslangen tierischen Freundschaft und dazu möchten wir mit diesem Projekt beitragen. Denn wer bereits als Kind den Respekt für andere Lebewesen lernt, wird ihnen auch als Erwachsener mit Achtsamkeit begegnen.“

„Wir möchten Grundschüler aufklären, welches Glück es sein kann, mit einem Tier zusammen zu leben – aber auch, dass man selber eine große Verpflichtung dem Tier gegenüber eingeht. Um dieses Bewusstsein zu fördern, wollen wir möglichst frühzeitig ansetzen und die Tatsache nutzen, dass Kinder besonders wissbegierig sind, weil sie bereits von Natur aus großes Interesse an Tieren haben. Denn die Kinder von heute sind die Tierbesitzer von morgen“, so Hubert Wieser, Geschäftsführer PURINA Deutschland. Weitere Informationen sowie die Termine für den kostenlosen Tierschutzunterricht finden Sie auf www.liebefuersleben.net.

DOGS

dogs – Alles rund um den Hund

DOG’s Artikel: 

Wie meine Hündin Vroni 8 Kilo leichter wurde  (PDF)

Großer Hund Wie alt wirst du? (PDF)

Endstation Hoffnung (PDF)

DOGS AWARD 2015 (PDF)

Bayer Healthcare

Bayer Healthcare – Parasitenfrei.de

Kolumnen für Bayer Healthcare (Parasitenfrei.de):

1. Zeckenbiss, was tun?

Kolumne von Nina Ruge. Ausgabe 1, Juli 2013

PDF

Audio-Version:

2. Harmlose Schnecken? Von wegen!

Kolumne von Nina Ruge. Ausgabe 2, Oktober 2013

PDF

Audio-Version:

3. Flohbefall: Der SUPER-GAU mit sechs Beinen

Kolumne von Nina Ruge. Ausgabe 3, Dezember 2013

PDF

Audio-Version:

4. Schutzmantel für meine Liebsten in südlichen Gefilden

Kolumne von Nina Ruge. Ausgabe 4, August 2014

PDF

Audio-Version:

VDH

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)

Der VDH hat die beliebte TV-Moderatorin Nina Ruge zur ersten „Botschafterin des Hundes“ ernannt.

Die beliebte TV-Moderatorin wird als Schirmherrin den Tag des Hundes unterstützen.
Seit 2008 ist Nina Ruge Besitzerin des Entlebucher-Sennenhundes Lupo. Mit großer Begeisterung hat sich Nina Ruge auf die Anschaffung ihres Hundes vorbereitet, den sie von einem Züchter aus der Schweiz bekommen hat. Seitdem spielen Hunde eine wichtige Rolle im Leben der erfolgreichen Moderatorin und Autorin. Die Freude, die Lupo ihr bereitet, ist spürbar, wenn Nina Ruge in den Medien zu ihrem Hund befragt wird. „Das Leben mit einem Haustier eröffnet eine neue Dimension“ schreibt Nina Ruge in einer ihren zahlreichen Kolumnen.

Der VDH hat Nina Ruge daher zu ersten „Botschafterin des Hundes“ ernannt – Jahr 2010. Dieser Titel wird künftig jährlich vom VDH vergeben. Mit dem Titel werden Personen aus dem öffentlichen Leben geehrt, die sich durch eine positive Einstellung zum Hund und dem Leben mit Hunden auszeichnen. In dieser Funktion wird sie als Schirmherrin den Tag des Hundes unterstützen und die Ziele und die Idee dieses Tages repräsentieren.

Initiative Hundehalter

Initiative für sozialkompetente Hundehalter

„Ich möchte Hundehalter dazu motivieren, das zu tun, was sie per Selbstdefiniti-on versprechen: Einen Hund zu „halten“ – und nicht zu „lassen“. Ich möchte Lust auf Hunde-Erziehung machen, Lust auf ein friedliches Miteinander. Zwischen Halter und seinem Vierbeiner – zwischen Hundelosen und Hundeliebhabern. Ich möchte werben für eine ‚Corporate Governance’ der Millionen-Gesellschaft der Hundehalter: Für Verantwortung – gegen Hunde-Führerschein. Für eine freiwilli-ge Selbstverpflichtung, um Deutschland zu einem Land von 80 Millionen Hunde-freunden zu machen. Für ein „Alles wird gut, wuff!“

http://www.sozialkompetente-hundehalter.de/

Deutscher Tierschutzbund

Deutscher Tierschutzbund

Social-Media-Aktion gegen Pelz

Deutscher Tierschutzbund Facebook

Anti-Pelz-Kampagne